Einfach Gesund Schlank https://einfach-gesund-schlank.de Lifehacks & Tipps für eine gesunde Ernährung die schlank macht Thu, 15 Aug 2019 13:23:38 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.2.3 https://einfach-gesund-schlank.de/wp-content/uploads/sites/22/2018/09/cropped-herzschlag_icon-32x32.png Einfach Gesund Schlank https://einfach-gesund-schlank.de 32 32 Warum die Reihenfolge beim Essen wichtig ist https://einfach-gesund-schlank.de/warum-die-reihenfolge-beim-essen-wichtig-ist/ https://einfach-gesund-schlank.de/warum-die-reihenfolge-beim-essen-wichtig-ist/#respond Sun, 03 Feb 2019 05:00:37 +0000 https://gesund-macht-schlank.info/?p=5043

Wie in einem früheren Beitrag bereits beschrieben, führt ein rascher Anstieg des Blutzuckerspiegels im Blut, zu einer vermehrten Ausschüttung des “Dickmacher-Hormons” Insulin. “Dickmacher-Hormon” deshalb, weil es neben seinen lebenswichtigen Funktionen im Körper die Fettverbrennung blockiert. Warum tut Insulin das? Weil es den Zellen suggeriert, es sei mehr als genug Material (Zucker) zur Energieversorgung vorhanden. Andererseits...

Der Beitrag Warum die Reihenfolge beim Essen wichtig ist erschien zuerst auf Einfach Gesund Schlank.

]]>

Wie in einem früheren Beitrag bereits beschrieben, führt ein rascher Anstieg des Blutzuckerspiegels im Blut, zu einer vermehrten Ausschüttung des “Dickmacher-Hormons” Insulin. “Dickmacher-Hormon” deshalb, weil es neben seinen lebenswichtigen Funktionen im Körper die Fettverbrennung blockiert. Warum tut Insulin das? Weil es den Zellen suggeriert, es sei mehr als genug Material (Zucker) zur Energieversorgung vorhanden.

Andererseits gelingt es dem Insulin ebenso schnell, den Zucker in die Zellen zu befördern und den Blutzuckerspiegel rasch wieder zu senken. In der Folge erlebst du quälende Heißhungerattacken, die dich schnell wieder zur nächsten Mahlzeit greifen lassen.

Wenn du also abnehmen möchtest, sollte es dein Ziel sein, starke Blutzuckerschwankungen zu verhindern und deinen Insulinspiegel zu stabilisieren.

Eine ganz einfache Möglichkeit dies zu erreichen ist es, die Reihenfolge beim Essen zu verändern. Statt also wie gewohnt einfach drauf los zu essen, wählt man mit Bedacht die Dinge aus, die man zuerst verspeist. Damit bewirkst du, dass dein Blutzuckerspiegel nur langsam und auf ein normales Level ansteigt. Die Ausschüttung von Insulin, wird damit wirkungsvoll in Schach gehalten.

Im Detail sieht das so aus, dass du die zucker- bzw. kohlenhydrathaltigen Beilagen wie Nudeln, Reis und Kartoffeln, erst nach einer Weile isst, wenn du bereits schon ein wenig Gemüse und einen Teil deiner proteinhaltigen Anteile wie Fleisch, Fisch oder Eier gegessen hast.

An dieser Stelle ein Lese-Tipp, wie du die Kalorien in deinem Essen ganz einfach reduzieren kannst. Das gilt ganz speziell für Nudeln, Reis und Kartoffeln: Pasta & Co. mit nur halb so viel Kalorien

Reihenfolge beim Essen – das sagt die Wissenschaft dazu

Eine Gruppe von Wissenschaftlern aus den USA, haben in einer Studie nachweisen können, dass die genannte Reihenfolge, sich tatsächlich vorteilhaft auf den Blutzuckerspiegel und die Insulinausschüttung auswirkt.

Fünfzehn Teilnehmer mit Prädiabetes (Eine Vorstufe von Diabetes) nahmen an 3 aufeinander folgenden Tagen die gleiche Mahlzeit, aber immer in einer anderen Reihenfolge ein. Am ersten Tag wurden zuerst die Kohlenhydrate und 10 Minuten später Gemüse und Proteine gegessen. Am zweiten Tag, zuerst das Gemüse und Protein, und 10 Minuten später die Kohlenhydrate. Und am dritten Tag schließlich, zuerst Gemüse, gefolgt von Proteinen und Kohlenhydraten.

Vor dem Essen und in bestimmten Zeitabständen nach dem Essen, wurden den Studienteilnehmern Blutproben für eine Glukose- und Insulinmessungen entnommen.

Die Ergebnisse zeigten, dass die Schwankungen des Blutzuckers und des Insulins, in der Kombination von Tag zwei und drei (erst Gemüse und Protein), um mehr als 40% schwächer ausfielen.

Das ist nicht nur eine gute Nachricht für Menschen mit Prädiabetes, sondern auch für jene, die sich das Abnehmen erleichtern wollen.

Opt In Image
JETZT GRATIS REPORT DOWNLOADEN
Wie Du es schaffst, für mehr Gesundheit und Dein Wunschgewicht Deine Ernährung umzustellen, in nur 10 einfachen Schritten.

Du erhältst mit diesem Report viele weitere Top-Informationen, die Dir dabei helfen werden, Deine Ziele einfacher und schneller zu erreichen.

GRATIS DOWNLOAD »
Hier für 7,00 € kaufen

Quellen:
DeutschesGesundheitsPortal DGP: Gemüse und Proteine zuerst – warum die Reihenfolge der Lebensmittel beim Essen wichtig sein könnte. (29.11.2018)

Shukla AP, Dickison M, Coughlin N, Karan A, Mauer E, Truong W, Casper A, Emiliano AB, Kumar RB, Saunders KH, Igel LI, Aronne LJ: The impact of food order on postprandial glycaemic excursions in prediabetes. (12.08.2018)

Bild: “Fleisch Gabel Lebensmittel Essen” von Jan Vašek / Pixabay. Lizenz: CC0 Creative Commons

Der Beitrag Warum die Reihenfolge beim Essen wichtig ist erschien zuerst auf Einfach Gesund Schlank.

]]>
https://einfach-gesund-schlank.de/warum-die-reihenfolge-beim-essen-wichtig-ist/feed/ 0
Pasta & Co. mit nur halb so viel Kalorien https://einfach-gesund-schlank.de/pasta-und-co-mit-nur-halb-so-viel-kalorien/ https://einfach-gesund-schlank.de/pasta-und-co-mit-nur-halb-so-viel-kalorien/#respond Sat, 12 Jan 2019 19:59:34 +0000 https://gesund-macht-schlank.info/?p=1922

Es gibt einen einfachen Trick, die Kalorien in deinem Essen zu halbieren. Gemeint sind dabei speziell die Dickmacher Kartoffeln, Reis und Nudeln. Die Lebensmittel also, die für viele die Grundlage der täglichen Ernährung sind und uns wirklich satt machen. Ein verblüffender Effekt Für jene, die sich um eine Gewichtsreduktion bemühen, sind die Lieblingsgerichte wie z....

Der Beitrag Pasta & Co. mit nur halb so viel Kalorien erschien zuerst auf Einfach Gesund Schlank.

]]>

Es gibt einen einfachen Trick, die Kalorien in deinem Essen zu halbieren. Gemeint sind dabei speziell die Dickmacher Kartoffeln, Reis und Nudeln. Die Lebensmittel also, die für viele die Grundlage der täglichen Ernährung sind und uns wirklich satt machen.

Ein verblüffender Effekt

Für jene, die sich um eine Gewichtsreduktion bemühen, sind die Lieblingsgerichte wie z. B. Pasta und Lasagne, nicht selten mit einem schlechten Gewissen verbunden.

Tatsächlich begünstigen diese stärkehaltigen Lebensmittel die Fetteinlagerung, indem sie den Blutzuckerspiegel rasch ansteigen lassen, was zu einer erhöhten Produktion von Insulin im Körper führt. Deine Fettverbrennung wird durch dieses Hormon ausgebremst.

Aber nicht nur das. Genauso rasch wie dein Energieniveau mit Pasta & Co. ansteigt, knickt es auch wieder ein. Die Folge sind dann meist Heißhungerattacken, die mit einem Griff zu süßem besänftigt werden. Ein Teufelskreis!

Dennoch gibt es einen Weg, Kartoffeln, Reis und Nudeln, bedenkenlos genießen zu können, auch wenn man abnehmen möchte.

Dazu werden diese wie gewohnt gekocht, jedoch nicht wie gewohnt direkt verzehrt. Stattdessen lässt man sie vollständig abkühlen, stellt sie in den Kühlschrank und wärmt sie später wieder auf.

Klingt erstmal paradox, hat aber einen verblüffenden Effekt.

Durch den Prozess des Abkühlens und des anschließenden Wiederaufwärmens, gehen bis zu 50% der Kalorien verloren.

Die wundersame Verwandlung von Stärke

Im Detail sieht das so aus, dass ein Teil der Stärke zu sogenannter resistenter Stärke wird und von den Verdauungsenzymen nicht mehr zu Zucker aufgespalten werden kann. Stattdessen verhält sich die Stärke durch eine Strukturveränderung jetzt wie Ballaststoff und wirkt einem raschen Blutzuckeranstieg entgegen. In der Folge bleibst du länger satt und der Körper erhält weniger Kalorien aus der Mahlzeit.

Nachgewiesen wurde diese wundersame Verwandlung unter anderem von Sudhair A. James, Teamleiter am College of Chemical Sciences in Colombo, Western, Sri Lanka.

Sein wissenschaftliches Forschungsteam experimentierte mit 38 Reissorten aus Sri Lanka und entwickelte eine neue Art des Reiskochens, die den Anteil an resistenter Stärke erhöhte. Bei dieser Methode wird dem kochenden Wasser zunächst ein Teelöffel Kokosöl hinzugefügt und dann eine halbe Tasse Reis ins kochende Wasser gegeben. Den Reis ließen sie 40 Minuten lang kochen, gaben aber an, dass 20-25 Minuten Kochzeit zum selben Ergebnis führten. Der Reis wurde anschließend 12 Stunden lang gekühlt.

Dieses Verfahren erhöhte den Anteil an resistenter Stärke um den Faktor 10 und reduzierte die Kalorien um etwa 50-60 Prozent.

Wie kann eine so einfache Änderung beim Kochen, zu einem Kalorienverlust im Essen führen?

James erklärt, dass das Öl während des Kochens in das Stärkekörnchen eindringt und seine Architektur so verändert, dass es gegen die Wirkung von Verdauungsenzymen resistent wird. Dies bedeutet, dass weniger Kalorien letztendlich vom Körper aufgenommen werden.

“Die Kühlung ist wichtig, weil Amylose, der lösliche Teil der Stärke, während der Gelatinierung das Granulat verlässt”, erklärt James. “Durch die Abkühlung für 12 Stunden, werden Wasserstoffbrücken zwischen den Amylosemolekülen außerhalb der Reiskörner gebildet, was sie auch in eine resistente Stärke verwandelt.”

Ein Praxis-Test

Zu ähnlichen Ergebnissen kamen auch Dr. Chris van Tulleken und Dr. Denise Robertson von der University of Surrey, die gemeinsam für die BBC TV-Show “Trust Me, I’m a Doctor” einen Versuch starteten.

Das Experiment

Die Teilnehmer wurden 3 Tage lang getestet. Jeden Tag mussten diese eine Schüssel weiße Pasta mit einer einfachen Tomatensauce essen.

  1. Pasta frisch zubereitet und heiß am ersten Tag,
  2. Pasta kalt, nachdem sie über Nacht gekühlt worden war am zweiten Tag
  3. und schließlich am dritten Tag, gekühlte Pasta wieder aufgewärmt.

Direkt nachdem die Teilnehmer ihre Schüssel mit Nudeln gegessen hatten, nahm jeder von ihnen, für die Dauer von zwei Stunden, alle fünfzehn Minuten seine eigene Blutprobe. Diese Proben wurden analysiert, um herauszufinden, wie viel Glukose im Blut vorhanden war und wie sich der Blutzuckerspiegel während der Verdauung der Mahlzeit verändert.

Die Ergebnisse

Als die Versuchsteilnehmer die heißen, frisch gekochten Nudeln aßen, zeigte der Blutzucker den erwarteten starken Anstieg und Abfall. Mit den gekühlten Nudeln hingegen, stieg der Blutzucker weniger stark an und die ungesunden Schwankungen von Blutzucker und Insulin blieben aus.

Die überraschendsten Ergebnisse kamen jedoch von den Teilnehmern, die die wieder aufgewärmten Nudeln aßen. Die Blutzuckerwerte dieser Gruppe, stiegen nocheinmal um 50% weniger an, als nach dem Essen der gekühlten Nudeln, mit den schon bekannten gesundheitlichen Vorteilen!

Dr. Chris van Tulleken und Dr. Denise Robertson kamen zu dem Schluss, dass Pasta und wahrscheinlich auch Kartoffeln und andere stärkehaltige Lebensmittel, nach dem Abkühlen im Kühlschrank einfach nur wieder aufgewärmt werden müssen. Dadurch werden sie viel gesünder, schützen vor nachteiligen Blutzuckerspitzen und bieten alle Vorteile von Ballaststoffen.

Das sollte also auch mit Brot funktionieren…

Opt In Image
JETZT GRATIS REPORT DOWNLOADEN
Wie Du es schaffst, für mehr Gesundheit und Dein Wunschgewicht Deine Ernährung umzustellen, in nur 10 einfachen Schritten.

Du erhältst mit diesem Report viele weitere Top-Informationen, die Dir dabei helfen werden, Deine Ziele einfacher und schneller zu erreichen.

GRATIS DOWNLOAD »
Hier für 7,00 € kaufen

Quellen:
Resistente Stärke: Aufwärmen und abnehmen? / fitforfun.de
New low-calorie rice could help cut rising obesity rates / acs.org
Can my leftovers be healthier than the original meal? / BBC Two

Bild: “Nudeln Reis Kartoffeln Lebensmittel” von congerdesign / Pixabay. Lizenz: CC0 Creative Commons

Video: The Truth About…, Carbs, Resistant starch / BBC One

Pasta & Co. mit nur halb so viel Kalorien

Der Beitrag Pasta & Co. mit nur halb so viel Kalorien erschien zuerst auf Einfach Gesund Schlank.

]]>
https://einfach-gesund-schlank.de/pasta-und-co-mit-nur-halb-so-viel-kalorien/feed/ 0
Was Ingwer zur Wunderknolle beim Abnehmen macht https://einfach-gesund-schlank.de/was-ingwer-zur-wunderknolle-beim-abnehmen-macht/ https://einfach-gesund-schlank.de/was-ingwer-zur-wunderknolle-beim-abnehmen-macht/#respond Sun, 30 Dec 2018 05:00:20 +0000 https://gesund-macht-schlank.info/?p=1840

In Südostasien gedeiht eine Knolle, die sich auch hierzulande schon recht lange großer Beliebtheit erfreut. In nahezu jedem Supermarkt ist sie inzwischen zu finden und als Gewürz ebenso wie als wirkungsvolles Heilmittel bekannt und beliebt. Die Rede ist von Ingwer Die verzweigte Wurzelknolle, ist mit einer Vielzahl an wertvollen Inhaltsstoffen angereichert. Neben Vitamin C, Eisen,...

Der Beitrag Was Ingwer zur Wunderknolle beim Abnehmen macht erschien zuerst auf Einfach Gesund Schlank.

]]>

In Südostasien gedeiht eine Knolle, die sich auch hierzulande schon recht lange großer Beliebtheit erfreut. In nahezu jedem Supermarkt ist sie inzwischen zu finden und als Gewürz ebenso wie als wirkungsvolles Heilmittel bekannt und beliebt.

Die Rede ist von Ingwer

Die verzweigte Wurzelknolle, ist mit einer Vielzahl an wertvollen Inhaltsstoffen angereichert. Neben Vitamin C, Eisen, Calcium, Kalium, Zink und Magnesium, enthält Ingwer auch bis zu drei Prozent an ätherischen Ölen.

Für den typisch, würzig scharfen Geschmack der Knolle, sorgen die enthaltenen Scharfstoffe Gingerol und Shogaol. Diese sind es auch, die deine Fettverbrennung wirkungsvoll unterstützen können. Das geschieht, indem sie die Körpertemperatur erhöhen (Thermogenese) und damit den Stoffwechsel ordentlich ankurbeln.

Ingwer zügelt den Appetit und erhöht den Energieumsatz

Den thermischen Effekt von Ingwer, haben Forscher der University Columbia im Jahre 2012 in einer Studie nachgewiesen. Die Wissenschaftler verabreichten einer Gruppe von übergewichtigen Männern, vor den Mahlzeiten etwa zwei Gramm Ingwer-Pulver in warmem Wasser aufgelöst. Gegenüber einer Vergleichsgruppe, die lediglich ein Placebo vor dem Essen bekam, waren die Probanden nicht nur deutlich schneller satt, sondern wiesen auch einen signifikant höheren Energieumsatz auf.

Zu ähnlichen Ergebnissen kam im Jahre 2015 eine Studie des Nutrition Research Center und der Tabriz University of Medical Sciences im Iran. Über einen Zeitraum von 12 Wochen, wurden 80 adipösen Frauen im Alter zwischen 18 und 45 Jahren, nach dem Zufallsprinzip, entweder 2 Gramm Ingwer in Tablettenform oder ein Placebo pro Tag verabreicht. Die Probanden wurden auf Veränderungen des Körpergewichts, des Body-Mass-Index, des Taillen- und Hüftumfangs, der Körperzusammensetzung und des Appetits getestet. Die Supplementation mit Ingwer führte im Vergleich zur Placebo-Gruppe, zu einer signifikanten Abnahme bei allen Messdaten und dem Appetit. Dabei waren die Ergebnisse bei Frauen mit genetischer Veranlagung zu Übergewicht um einiges besser.

Bemühungen zum Abnehmen, werden mit Ingwer also in vielerlei Hinsicht unterstützt. Es regt den Stoffwechsel an, erhöht durch die Thermogenese den Energieumsatz und zügelt zudem den Appetit.

Das sollte eigentlich schon Grund genug sein, Ingwer eine Chance zu geben und in eine gesunde Ernährung einzubauen. Wem das nicht genügt, der sollte wissen, dass Ingwer nachweislich auch noch die Verdauung fördert, die Blutfettwerte senkt und die Cholesterinwerte verbessert.

Und so einfach verwendest du Ingwer zum Abnehmen

Wie läßt sich Ingwer nun aber am besten in die Ernährung integrieren, um eine Diät zu unterstützen?

Die einfachste Möglichkeit haben die genannten Studien bereits aufgezeigt. Vor den Mahlzeiten bzw. auf nüchternen Magen zu sich genommen, zügelt Ingwer deinen Appetit und schaltet den Stoffwechsel einen Gang höher.

Statt Ingwer-Pulver oder Tabletten zu nehmen, läßt sich auch ein schmackhaftes Getränk problemlos mit frischem Ingwer zubereiten.

Ingwer-Zitronen-Tee

Ich schneide mir den zuvor geschälten Ingwer dafür möglichst klein oder nehme gleich eine Raspel. Das hat den Vorteil, dass möglichst viele der wertvollen Inhaltsstoffe freigesetzt werden, wenn ich mein kochendes Wasser dazugebe. Noch etwas Zitrone dazu und das ganze dann abkühlen lassen.

Bereitet man sich gleich einen ganzen Liter davon, ist ein Vorrat für die nächsten Mahlzeiten gesichert. Das Getränk schmeckt auch kalt sehr gut, ohne seine Wirkung einzubüßen.

Je nach gewünschter Geschmacksintensität, nimmt man halt mehr oder weniger Ingwer. Ich persönlich nehme für eine normale Tasse, einen gehäuften Teelöffel kleingeschnittenen Ingwer und eine Scheibe Zitrone.

Risiken und Nebenwirkungen

Ingwer hat sehr wirkungsvolle Bestandteile und kann durchaus Nebenwirkungen hervorrufen.

Eine mögliche Unverträglichkeit kann sich zum Beispiel als Sodbrennen äußern. Bei hohen Dosierungen und längeren Anwendungen, ist daher Vorsicht geboten.

Ingwer sollte nicht genommen werden, bei entzündlichen Hauterkrankungen, Magen-Darm-Geschwüren und in der Schwangerschaft.

Opt In Image
JETZT GRATIS REPORT DOWNLOADEN
Wie Du es schaffst, für mehr Gesundheit und Dein Wunschgewicht Deine Ernährung umzustellen, in nur 10 einfachen Schritten.

Du erhältst mit diesem Report viele weitere Top-Informationen, die Dir dabei helfen werden, Deine Ziele einfacher und schneller zu erreichen.

GRATIS DOWNLOAD »
Hier für 7,00 € kaufen

Bilder:
Ingwer Gemüse Lebensmittel” von marker_photography / Pixabay. Lizenz: CC0 Creative Commons
Schüssel Tee Ingwer Zitrone” von Free-Photos / Pixabay. Lizenz: CC0 Creative Commons

Was Ingwer zur Wunderknolle beim Abnehmen macht

Der Beitrag Was Ingwer zur Wunderknolle beim Abnehmen macht erschien zuerst auf Einfach Gesund Schlank.

]]>
https://einfach-gesund-schlank.de/was-ingwer-zur-wunderknolle-beim-abnehmen-macht/feed/ 0
So helfen Haferflocken beim Abnehmen https://einfach-gesund-schlank.de/so-helfen-haferflocken-beim-abnehmen/ https://einfach-gesund-schlank.de/so-helfen-haferflocken-beim-abnehmen/#comments Sun, 02 Dec 2018 09:16:17 +0000 https://gesund-macht-schlank.info/?p=1707

Ausgerechnet Haferflocken sollen beim Abnehmen helfen? Diese Kalorienbomben? Ja! Wenn man Haferflocken überlegt in eine kalorienreduzierte Ernährung integriert, können sie die Gewichtsabnahme nichtsdestotrotz unterstützen. Tatsächlich haben Haferflocken mit 370 Kilokalorien, überdurchschnittlich viele Kalorien auf 100 Gramm. Allerdings enthalten sie auch überdurchschnittlich viele Nährstoffe. Die Inhaltsangaben lesen sich demzufolge auch, wie die eines Hightech-Präparates aus der...

Der Beitrag So helfen Haferflocken beim Abnehmen erschien zuerst auf Einfach Gesund Schlank.

]]>

Ausgerechnet Haferflocken sollen beim Abnehmen helfen? Diese Kalorienbomben?

Ja! Wenn man Haferflocken überlegt in eine kalorienreduzierte Ernährung integriert, können sie die Gewichtsabnahme nichtsdestotrotz unterstützen.

Tatsächlich haben Haferflocken mit 370 Kilokalorien, überdurchschnittlich viele Kalorien auf 100 Gramm. Allerdings enthalten sie auch überdurchschnittlich viele Nährstoffe.

Die Inhaltsangaben lesen sich demzufolge auch, wie die eines Hightech-Präparates aus der Apotheke:

Fett 5,9 %
davon ungesättigt 4,7 %
Kohlenhydrate 62 %
davon Zucker 1,3 %
Protein 13 %
Ballaststoffe 8,4 %
Vitamine & Mineralstoffe 4,0 %

Nun ist es natürlich nicht ratsam, nur aufgrund der hohen Nährstoffdichte, sich ausschließlich von Haferflocken ernähren zu wollen. Erstens ist das auf Dauer wohl auch kaum durchzuhalten und zweitens ist die Menge an Kalorien, die Haferflocken nun mal liefern, für eine Gewichtsreduktion eher kontraproduktiv.

Warum sind Haferflocken aber dennoch für eine kalorienreduzierte Ernährung zur Gewichtsabnahme bestens geeignet?

Das ist zum größten Teil dem im Hafer enthaltenen, löslichen Ballaststoff Beta-Glucan zu verdanken. Dieser bewirkt erwiesenermaßen einen nachhaltigen Sättigungseffekt und verringert zudem das Hungergefühl. Beta-Glucan hat ueberdies die Fähigkeit Wasser zu binden, was schließlich für ein Aufquellen der Haferflocken sorgt, die demzufolge eine längere Verweildauer im Magen haben.

Eine Studie der Louisiana State University aus dem Jahre 2013, untersuchte hierzu das Maß der Sättigung von Haferflocken im Vergleich zu klassischen Frühstücksflocken. 48 gesunde Personen im Alter von mindestens 18 Jahren nahmen an dieser Studie teil und aßen in zufälliger Reihenfolge und im Abstand von einer Woche, entweder Haferflocken zum Frühstück oder aber klassische Frühstücksflocken. Die Ergebnisse der Studie bescheinigten Haferflocken einerseits eine signifikant höhere Sättigung und überdies eine verbesserte Appetitkontrolle.

Die längere Verweildauer der Haferflocken im Magen, führt darüber hinaus zu einem weiteren Vorteil, der eine Gewichtsreduktion sogar in hohem Maße begünstigt.

Der Blutzuckerspiegel bleibt über eine längere Zeit stabil und sorgt dadurch für eine niedrigere Konzentration des “Dickmacher-Hormons” Insulin im Blut. Das begünstigt die Fettverbrennung überdies enorm und lässt die Pfunde entsprechend deutlich schneller purzeln.

Wenn Du Deine Haferflocken noch dazu mit proteinreichen Zutaten wie Milch, Joghurt oder Quark zubereitest, lässt sich die Sättigung dadurch noch weiter ausdehnen. Der Grund: Protein benötigt ohnehin eine längere Zeit zur Verdauung, da es etwas anders verstoffwechselt wird, als dass bei Kohlenhydraten der Fall ist.

Wie könnte nun so ein Haferflocken-Frühstück aussehen?

Ich persönlich habe inzwischen zwei Lieblingsrezepte, die ich mir abwechselnd zubereite. Meine unangefochtene Nummer 1 sind zum Beispiel…

Haferflocken mit Käse und Eiern:

Haferflocken mit Spiegelei

Man nehme (für 2 Portionen):
250 ml Wasser
70 g Zarte Haferflocken (7 EL)
1 kl. Prise Salz und Pfeffer
3 EL geriebener Käse (Ich bevorzuge einen italienischer Hartkäse.)
4 Eier (nach belieben 1-2 pro Portion)
etwas Petersilie

Die Haferflocken mit entsprechend Wasser und einer Prise Salz in einen kleinen Topf geben und kurz aufkochen. Dann auf kleiner Stufe weiter köcheln lassen, bis der Brei die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Den Topf anschliessend vom Herd nehmen und den Käse unterrühren. Die Spiegeleier mit noch weichem Eigelb auf den Haferbrei legen und das ganze schließlich mit etwas Pfeffer und der Petersilie bestreuen. Lecker!

Die Nährwerte pro Portion (mit 2 Eiern):
Brennwert 654 Kcal
Protein 35 g
Kohlenhydrate 45 g
Fett 36 g

Hin und wieder muss es dann aber auch mal der Frühstücks-Klassiker mit Milch sein…

Haferflocken mit Obst und Nüssen:

Haferflocken mit Apfel Banane uns Nuss

Dazu nehme ich (für 1 Portion):
125 ml Wasser
125 ml Milch (3,5% Fett)
70 g Zarte Haferflocken (7 EL)
1 EL Xucker (Birkenzucker)
1 Banane
½ Apfel
30 g Ganze Haselnüsse (1 Hand voll)

Die Haferflocken mit dem Wasser, der Milch, dem Xucker und der geschnittenen Banane entsprechend in einen kleinen Topf geben und zu einem geschmeidigen Brei aufkochen. Den Brei danach auf einen tiefen Teller oder in eine Schale geben und schließlich mit kleingeschnittenen Apfelstücken und den Nüssen belegen.

Die Nährwerte:
Brennwert 681 Kcal
Protein 18 g
Kohlenhydrate 96 g
Fett 27 g

Solch ein Haferflocken-Frühstück ist nicht nur sehr lecker und überdies sehr nahrhaft, es hält Dich zudem auch für einige Stunden satt. Und das ist im Grunde genommen der springende Punkt. Du wirst in der Folge nicht so schnell wieder essen müssen und dadurch im Laufe des Tages, unter dem strich weniger Kalorien zu Dir nehmen. Demgemäß sollte es Dir leichter fallen, in ein Kaloriendefizit zu kommen und entsprechend Gewicht zu verlieren.

Opt In Image
JETZT GRATIS REPORT DOWNLOADEN
Wie Du es schaffst, für mehr Gesundheit und Dein Wunschgewicht Deine Ernährung umzustellen, in nur 10 einfachen Schritten.

Du erhältst mit diesem Report viele weitere Top-Informationen, die Dir dabei helfen werden, Deine Ziele einfacher und schneller zu erreichen.

GRATIS DOWNLOAD »
Hier für 7,00 € kaufen

Titelbild: “Getreide Lebensmittel Gesunde” von granjapix / Pixabay. Lizenz: CC0 Creative Commons

So helfen Haferflocken beim Abnehmen

Der Beitrag So helfen Haferflocken beim Abnehmen erschien zuerst auf Einfach Gesund Schlank.

]]>
https://einfach-gesund-schlank.de/so-helfen-haferflocken-beim-abnehmen/feed/ 2
Können Eier Dir helfen, Gewicht zu verlieren? https://einfach-gesund-schlank.de/koennen-eier-dir-helfen-gewicht-zu-verlieren/ https://einfach-gesund-schlank.de/koennen-eier-dir-helfen-gewicht-zu-verlieren/#respond Sat, 20 Oct 2018 23:00:40 +0000 https://gesund-macht-schlank.info/?p=1579

Im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung, können Eier viele gesundheitliche Vorteile bieten. Eine wachsende Zahl von Forschungsergebnissen legt zudem nahe, dass Abnehmen mit Eiern durchaus möglich ist. Immerhin sind Eier eiweißreich, kalorienarm und regen den Stoffwechsel an. In diesem Beitrag erfährst Du, wie man Eier idealerweise verwendet, um eine Gewichtsreduzierung zu unterstützen. Inhalt Warum sind Eier...

Der Beitrag Können Eier Dir helfen, Gewicht zu verlieren? erschien zuerst auf Einfach Gesund Schlank.

]]>

Im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung, können Eier viele gesundheitliche Vorteile bieten. Eine wachsende Zahl von Forschungsergebnissen legt zudem nahe, dass Abnehmen mit Eiern durchaus möglich ist. Immerhin sind Eier eiweißreich, kalorienarm und regen den Stoffwechsel an.

In diesem Beitrag erfährst Du, wie man Eier idealerweise verwendet, um eine Gewichtsreduzierung zu unterstützen.

Inhalt

Warum sind Eier gut für die Gewichtsabnahme?
Die beste Zeit um Eier zu essen
Wie man Eier zum Abnehmen isst
Wie viele Eier darf man essen?
Zusammenfassung

Warum sind Eier gut für die Gewichtsabnahme?

Eier können aus folgenden drei Gründen beim Abnehmen helfen:

1. Eier sind kalorienarm und haben einen hohen Nährwert

Ein großes hart gekochtes Ei hat lediglich 90 Kcal und enthält neben Eiweiß viele wichtige Nährstoffe:

  • Die Antioxidantien Lutein und Zeaxanthin, die eine gesunde Sehkraft unterstützen.
  • Das Vitamin D, das die Knochengesundheit fördert und das Immunsystem stärkt.
  • Cholin, das den Stoffwechsel ankurbelt und bei der Entwicklung des fetalen Gehirns hilft.

Der einfachste Weg um Gewicht zu verlieren, ist bekanntlich der, ein Defizit in der Kalorienbilanz anzustreben. Das heißt mehr Kalorien zu verbrauchen, als man zu sich nimmt. Eier auf dem Speiseplan, könne dabei äußerst hilfreich sein.

Ein Snack zum Mittag- oder Abendessen, mit zwei hartgekochten Eiern und einer Tasse gemischtem Gemüse, enthält zum Beispiel nur 274 Kcal.

Verwendest Du bei der Zubereitung jedoch Öl oder Butter, erhöhst Du den Kalorien- und Fettgehalt erheblich. Ein Esslöffel Olivenöl enthält bereits schon 119 zusätzliche Kcal.

2. Eier sind reich an Protein

Protein hilft Dir dabei Gewicht zu verlieren, weil es sehr sättigend ist. Mit Eiern hast Du eine wirklich gute Proteinquelle, die Dir mit einem großen Ei, ungefähr 6 Gramm Protein liefert.

Die Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt 0,8 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht und Tag.

Das bedeutet:
Der durchschnittliche Mann benötigt 56 g Protein pro Tag,
die durchschnittliche Frau benötigt 46 g Protein pro Tag.

Daher decken zwei große Eier bereits ca. 25% des durchschnittlichen Proteinbedarfs eines Menschen.

Einige Forschungsergebnisse (engl.) deuten darauf hin, dass ein proteinreiches Frühstück die Sättigung erhöht und damit im weiteren Verlauf des Tages eine Verringerung der Kalorienzufuhr bewirkt.

Eine 2012 im British Journal of Nutrition veröffentlichte Studie (engl.) scheint dies zu bestätigen. Diese legt nahe, dass diätetisches Protein bei der Behandlung von Fettleibigkeit und dem metabolischen Syndrom hilft. Zum Teil deshalb, weil es den Betroffenen ein stärkeres Sättigungsgefühl gibt.

3. Eier können den Stoffwechsel ankurbeln

Eine proteinreichen Ernährung kann den Metabolismus durch einen Prozess verbessern, der als thermische Wirkung von Nahrungsmitteln bekannt ist.

Im Falle von Protein, benötigt der Körper dabei zusätzliche Kalorien, um die Nährstoffe in den Lebensmitteln zu verdauen und zu verarbeiten.

Kohlenhydrate und Fette fördern auch den Stoffwechsel, aber in geringerem Maße als Protein.

Ergebnissen einer Studie (engl.) aus dem Jahr 2014 belegen:

  • Protein erhöht den Stoffwechsel einer Person um 15-30 Prozent.
  • Kohlenhydrate erhöhen die Stoffwechselrate um 5-10 Prozent.
  • Fette erhöhen den Stoffwechsel um bis zu 3 Prozent.

Somit können Dir Eier und andere proteinreiche Lebensmittel dabei helfen, mehr Kalorien zu verbrennen, als dies eine Ernährung mit überwiegend Kohlenhydraten und Fetten könnte.

Die beste Zeit um Eier zu essen

FrühstückseierEier können besonders hilfreich beim Abnehmen sein, wenn man sie zum Frühstück isst. Forschungsergebnisse zeigen, dass Personen, die zum Frühstück Eier essen, im weiteren Verlauf des Tages weniger Nahrung zu sich nehmen.

Im Jahre 2005 untersuchten Forscher, welche Auswirkungen ein Frühstück mit Eiern und ein Frühstück mit Bagels bei übergewichtigen weiblichen Teilnehmern hat. Die Anzahl der Kalorien war bei beiden Frühstücksmenüs gleich. Die Teilnehmerinnen die Eier aßen, nahmen während des restlichen Tages jedoch signifikant weniger (engl.) Nahrung zu sich. Untersuchungen aus 2010 (engl.), berichteten über den gleichen Effekt bei erwachsenen Männern.

In einer Studie aus 2013 (engl.), benötigten erwachsene männliche Teilnehmer die Eier zum Frühstück aßen, zum Mittagessen kleinere Portionen. Sie schienen sich satter zu fühlen, als diejenigen Teilnehmer mit überwiegend Kohlenhydraten zum Frühstück.

Die Überwachung der Kalorienzufuhr, sollte jedoch beibehalten werden. Eine Studie aus 2008 (engl.) berichtete, dass ein Frühstück mit Eiern die Gewichtsabnahme bei übergewichtigen oder fettleibigen Teilnehmern zwar begünstigt, aber nur als Teil einer kalorienkontrollierten Ernährung.

Wie man Eier zum Abnehmen isst

Wie bereits deutlich wurde, sind Eier zum Frühstück der bessere Weg um Gewicht zu verlieren, da sich damit die Anzahl der Kalorien reduzieren lässt, die Du den Rest des Tages zu Dir nimmst.

Der Schlüssel liegt nun darin, sie in eine gesunde Ernährung zu integrieren.

Eier sind nahrhaft, einfach zuzubereiten und lassen sich in vielfältiger Weise genießen:

  • gebacken,
  • hart oder weich gekocht,
  • als Omelett gebraten,
  • als locker luftige Rühreier,
  • oder pochiert.

Kombinierst Du Eier zum Frühstück z. B. mit Gemüse, erhältst Du eine ballaststoffreiche und sättigende Mahlzeit.

Oder füge am Mittag hartgekochte Eier zu Deinem Salat hinzu.

Für ein herzhaftes Abendessen, eigenen sich z. B. gebratene Pilze mit pochiertem Ei.

Vermeiden solltest Du allerdings, tierische Fette wie Butter oder Speck zu Deinem Eiergericht hinzuzufügen.

Dieses Video vermittelt kurz und knackig, die vielfältigen Möglichkeiten der Zubereitung von Eiern…

Wie viele Eier darf man essen?

Eine moderate Anzahl von Eiern in eine ausgewogene Ernährung, kann durchaus gesundheitliche Vorteile bringen.

Aufgrund fehlender wissenschaftlicher Erkenntnisse, empfahlen frühere Ernährungsrichtlinien, nicht mehr als sieben Eier pro Woche zu essen. Dies hat sich im Jahre 2015 jedoch geändert.

Jüngste Forschungsergebnisse (engl.) legen nahe, dass das Risiko, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden, durch den täglichen Verzehr eines Eies sogar verringert wird. Die Forscher verfolgten über einen Zeitraum von 9 Jahren, die Auswirkungen an fast einer halben Million Erwachsenen in China. Es sollte jedoch beachtet werden, dass die Teilnehmer dieser Studie, keiner typisch westlichen Ernährungsweise folgten.

Autoren einer Studie aus 2018 berichteten, dass der Verzehr von mindestens 12 Eiern pro Woche über 3 Monate, die kardiovaskulären Risikofaktoren bei Teilnehmern mit Diabetes oder Prädiabetes nicht erhöhten. Diese Teilnehmer wiederum, folgten einer Diät zur Gewichtsabnahme.

Die gesundheitlichen Vorteile von Eiern im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung, sind also unverkennbar und erwiesen. Allerdings ist auch bekannt, dass Eigelb ebenso reich an Cholesterin ist. Daher empfiehlt die American Heart Association, dass Menschen mit ungünstigen Cholesterinwerten und einem Risiko für Herzerkrankungen, sich auf ein bis zwei Eiklar am Tag beschränken sollten.

Zusammenfassung

Eier sind trotz ihres hohen Nährstoff- und Proteingehalts kalorienarm. Das macht sie im Rahmen einer kalorienkontrollierten Ernährungsweise, zur Begünstigung einer Gewichtsreduktion bestens geeignet.

Forschungsergebnisse haben gezeigt, dass Eier die Stoffwechselaktivität ankurbeln und das Sättigungsgefühl steigern. Ein Frühstück mit Eiern kann daher bewirken, dass Du während des Tages, unterm Strich weniger Kalorien zu Dir nimmst.

Du solltest im Sinne einer Gewichtsabnahme jedoch vermeiden, bei der Zubereitung von Eiern zu viel Fett z. B. aus Butter oder Ölen hinzuzufügen.

Bei kritischen Cholesterinwerten und Neigung zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist es ratsam, sich auf das Eiklar zu beschränken und die Cholesterinaufnahme sorgfältig zu überwachen.

Opt In Image
JETZT GRATIS REPORT DOWNLOADEN
Wie Du es schaffst, für mehr Gesundheit und Dein Wunschgewicht Deine Ernährung umzustellen, in nur 10 einfachen Schritten.

Du erhältst mit diesem Report viele weitere Top-Informationen, die Dir dabei helfen werden, Deine Ziele einfacher und schneller zu erreichen.

GRATIS DOWNLOAD »
Hier für 7,00 € kaufen

Quelle: Jayne Leonard / medicalnewstoday.com

Bilder:
Eier Gekochte Eier Frühstück” von Jasmin / Pixabay. Lizenz: CC0 Creative Commons
Eier Eigelb Gekochtes Ei” von congerdesign / Pixabay. Lizenz: CC0 Creative Commons

Video: Schrittanleitungen / YouTube

Können Eier Dir helfen, Gewicht zu verlieren?

Der Beitrag Können Eier Dir helfen, Gewicht zu verlieren? erschien zuerst auf Einfach Gesund Schlank.

]]>
https://einfach-gesund-schlank.de/koennen-eier-dir-helfen-gewicht-zu-verlieren/feed/ 0
Kalorien pro Stunde https://einfach-gesund-schlank.de/kalorien-pro-stunde/ https://einfach-gesund-schlank.de/kalorien-pro-stunde/#respond Sat, 29 Sep 2018 23:00:38 +0000 https://gesund-macht-schlank.info/?p=1391

Ohne Beachtung von wissenschaftlichen Einzelheiten kann man sagen, daß der Grundumsatz ein direktes Maß für die Kalorien ist, die in einer bestimmten Zeit verbraucht bzw. verbrannt werden. Oder anders ausgedrückt, ist der Grundumsatz ein Maß für das Verhältnis von Kalorien und Zeit. Mein Grundumsatz im Ruhezustand, liegt bei etwa 1.700 Kcal pro Tag. Addiert man...

Der Beitrag Kalorien pro Stunde erschien zuerst auf Einfach Gesund Schlank.

]]>

Ohne Beachtung von wissenschaftlichen Einzelheiten kann man sagen, daß der Grundumsatz ein direktes Maß für die Kalorien ist, die in einer bestimmten Zeit verbraucht bzw. verbrannt werden. Oder anders ausgedrückt, ist der Grundumsatz ein Maß für das Verhältnis von Kalorien und Zeit.

Mein Grundumsatz im Ruhezustand, liegt bei etwa 1.700 Kcal pro Tag. Addiert man die ganz normal üblichen Aktivitäten dazu (ohne Sport o. ä.), liegt mein tägliche Kalorienbedarf wahrscheinlich bei rund 2.300 Kcal. Der Einfachheit halber runden ich bis 2.400 Kcal pro Tag auf.

Schön zu wissen, aber eigentlich kann ich mit dieser Zahl nicht viel anfangen.

Wenn ich diese Zahl jedoch durch die Anzahl der Stunden pro Tag teile, erhalte ich schon eher eine brauchbare Zahl.

2.400 Kcal / 24 Stunden = 100 Kcal

Damit kann ich nun mühelos ermitteln, wie viele Stunden es dauert, bis die Kalorien in meinem Essen “aufgebraucht” sind.

Kalorien = Zeit

Genehmige ich mir z. B. einen Snickers und lese darauf, dass dieser ca. 300 Kcal hat, teile ich diesen Wert durch meine “100 Kcal pro Stunde” und weiß jetzt, dass ich für die nächsten 3 Stunden mit Energie versorgt bin.

Wenn ich während dieser 3 Stunden noch etwas esse, baue ich einen Überschuss an Kalorien auf. Esse ich für die nächsten 5 Stunden nichts, habe ich hingegen ein Defizit von 2 Stunde geschaffen. Zugegeben, das Defizit ist mit 200 Kcal nicht sehr hoch, aber es kann sich summieren.

Jetzt sind 2.400 Kcal pro Tag kein allgemeingültiges Maß dafür, wie viele Kalorien ein Mensch an einem Tag verbraucht. Dieser Wert dürfte für die meisten Frauen etwas zu hoch ausfallen und für die meisten Männer wohl eher zu niedrig. Aber er ist sehr nahe an einem Mittelwert und wirklich sehr praktisch.

Es ist nicht wirklich erforderlich, aber wenn Du es einmal ganz genau wissen möchtest, kannst Du hier Deinen Kalorienbedarf berechnen.

In den allermeisten Fällen reicht es jedoch aus, sich an die Formel zu halten:

100 Kcal = 1 Stunde

Wenn ich um 7 Uhr morgens ein massives 1.200 Kcal Frühstück esse, bin ich für satte 12 Stunden vollgetankt. Das bedeutet, dass ich mich im weiteren Verlauf des Tages, mindestens aber bis 19 Uhr, mit dem Essen zurückhalten sollte (12 Stunden mal 100 Kcal = 1.200 Kcal) oder wirklich sehr wenig zu mir nehme.

Wenn ich dagegen ein kleineres Frühstück mit 500 Kcal gegessen habe, ist ein Mittagessen kein Problem.

Das ist es!

Das Rechnen mit “Kalorien pro Stunde” ist eine hervorragende Möglichkeit, das “Kalorienzählen” einfacher und effizienter zu machen.

Es bedarf lediglich noch ein bisschen Arbeit, um zumindest die groben Kalorienzahl der Lebensmittel zu ermitteln, die Du zu Dir nimmst. Aber das ist auch schon alles.

Fazit

Überprüfe, wie viele Kalorien Du zu Dir genommen hast, um zu entscheiden, wann Du frühestens wieder essen solltest.

Tipp:
Wenn Du versuchst Dein Körpergewicht zu reduzieren oder zu halten, runde immer auf die nächsten 100 Kcal auf! Damit gehst Du ganz sicher, ein Kaloriendefizit zu schaffen.

Du mußt Dich nicht um Dinge kümmern, wie die thermische Wirkung von Lebensmitteln oder die hormonellen Veränderungen in Deinem Körper oder die Makro-Nährstoffzusammensetzung Deiner Lebensmittel. Ich würde nicht einmal die Trainingseinheiten berücksichtigen.

Die Grundpfeiler für eine Gewichtskontrolle sind die Kalorien und der Grundumsatz. Der Teil, den die meisten Menschen gern überspringen, während sie nach dem super komplizierten Konzept suchen, das ihnen eine magische Gewichtsverlust-Rakete beschert.

Denke daran, dass der Grundumsatz bereits eine Assoziation mit der Zeit impliziert.

100 Kcal werden ungefähr eine Stunde benötigen.

Wenn Du abnehmen willst, lasse einige Stunden Deines Tages “leer”.

Ich empfehle irgendwo zwischen 2 und 6 Stunden pro Tag. Sie müssen nicht aufeinander folgen und Du kannst die Stunden wählen, die für Dich am besten funktionieren.

Was hältst Du davon? Funktioniert es für Dich?
Nutze gern das Kommentarfeld, um Deine Erfahrungen zu teilen!

Opt In Image
JETZT GRATIS REPORT DOWNLOADEN
Wie Du es schaffst, für mehr Gesundheit und Dein Wunschgewicht Deine Ernährung umzustellen, in nur 10 einfachen Schritten.

Du erhältst mit diesem Report viele weitere Top-Informationen, die Dir dabei helfen werden, Deine Ziele einfacher und schneller zu erreichen.

GRATIS DOWNLOAD »
Hier für 7,00 € kaufen

Quelle: Brad Pilon / bradpilon.com
Bild: tookapic / Pixabay

Kalorien pro Stunde Pin

Der Beitrag Kalorien pro Stunde erschien zuerst auf Einfach Gesund Schlank.

]]>
https://einfach-gesund-schlank.de/kalorien-pro-stunde/feed/ 0
Abnehmen mit Apfelessig: Funktioniert das wirklich? https://einfach-gesund-schlank.de/abnehmen-mit-apfelessig-funktioniert-das-wirklich/ https://einfach-gesund-schlank.de/abnehmen-mit-apfelessig-funktioniert-das-wirklich/#respond Wed, 02 May 2018 12:20:54 +0000 https://gesund-macht-schlank.info/?p=1015

Nutzer suchen in Google und anderen Suchmaschinen nach Informationen zu einer Vielzahl von Gesundheitsthemen. Das ist keine Überraschung. Überraschend ist jedoch, dass “Abnehmen mit Apfelessig” zu den am meisten gesuchten Begriffen bei Google-Gesundheitsthemen im Jahr 2017 gehörte. Apfelessig wird jedoch schon seit Jahrhunderten medizinisch verwendet! Warum das erneuerte Interesse? Und noch wichtiger – funktioniert es?...

Der Beitrag Abnehmen mit Apfelessig: Funktioniert das wirklich? erschien zuerst auf Einfach Gesund Schlank.

]]>

Nutzer suchen in Google und anderen Suchmaschinen nach Informationen zu einer Vielzahl von Gesundheitsthemen. Das ist keine Überraschung. Überraschend ist jedoch, dass “Abnehmen mit Apfelessig” zu den am meisten gesuchten Begriffen bei Google-Gesundheitsthemen im Jahr 2017 gehörte. Apfelessig wird jedoch schon seit Jahrhunderten medizinisch verwendet! Warum das erneuerte Interesse? Und noch wichtiger – funktioniert es?

Inhalt:

Was ist die Apfelessig?
Ist Abnehmen mit Apfelessig möglich?
Ergeben sich Nachteile aus einer Apfelessig-Diät?
Und nun?

Was ist die Apfelessig?

Apfelessig besteht aus Äpfeln, die zerkleinert, destilliert und dann fermentiert wurden. Er kann in kleinen Mengen direkt konsumiert oder als Zutat in den Mahlzeiten eingenommen werden. Sein hoher Gehalt an Essigsäure oder möglicherweise anderen Verbindungen, könnten für seine angeblichen gesundheitlichen Vorteile verantwortlich sein. Obwohl die Dosierungsempfehlungen variieren, liegen die meisten in der Größenordnung von 1 bis 2 Teelöffel vor oder zu den Mahlzeiten.

Ist Abnehmen mit Apfelessig möglich?

Seit Jahrtausenden werden Verbindungen die Essig enthalten, wegen ihrer vermeintlich heilenden Eigenschaften verwendet. Essig wurde zur Verbesserung der Abwehrkraft, zur Entgiftung, als Antibiotikum und sogar zur Behandlung von Skorbut eingesetzt. Während niemand mehr Apfelessig als Antibiotikum verwendet (zumindest sollte es niemand), wird es seit kurzem jedoch für die Gewichtsabnahme angepriesen. Doch wie kommt man darauf?

Studien an adipösen Ratten und Mäusen legen nahe, dass Essigsäure die Fettablagerung verhindern und den Stoffwechsel verbessern kann. Die am häufigsten zitierte Studie an Menschen stammt aus dem Jahre 2009, bei der 175 Personen 0, 1 oder 2 Esslöffeln Essig pro Tag konsumierten. Nach drei Monaten hatten diejenigen, die Essig konsumierten, einen sehr mäßigen Gewichtsverlust (1 bis 2 Kg) aber immerhin niedrigere Triglyceridwerte als diejenigen, die keinen Essig zu sich nahmen. Eine andere kleine Studie fand heraus, dass die Einnahme von Essig nach dem Essen ein Völlegefühl hervorrief, das jedoch durch Übelkeit verursacht wurde. Keine dieser Studien (und keine, die in einer medizinischen Literatur zu finden ist) untersuchte speziell Apfelessig.

Der wissenschaftliche Nachweis, dass Essigkonsum (ob Apfelessig oder nicht) ein zuverlässiges, langfristiges Mittel ist, um Übergewicht zu verlieren, steht also noch aus. Abnehmen mit Apfelessig ist daher eher eine Glaubensfrage und der Hype nur schwer nachzuvollziehen.

Auf der anderen Seite deuten eine Reihe von Studien darauf hin, dass Essig bei Patienten mit Prädiabetes und Typ-2-Diabetes, durch die Blockade der Stärkeabsorption, Blutzuckerspitzen verhindern könnte.

Ergeben sich Nachteile aus einer Apfelessig-Diät?

Für viele natürliche Heilmittel scheint es ein geringes Risiko zu geben, so dass ein gängiger Ansatz lautet: “Warum nicht ausprobieren?” Bei Diäten mit hohem Essiggehalt sind jedoch einige Warnungen angebracht:

  • Essig sollte verdünnt werden. Sein hoher Säuregehalt kann den Zahnschmelz beschädigen, wenn er direkt getrunken wird. Es ist daher besser, Essing als Bestandteil z. B. von Vinaigrette zu sich zu nehmen.
  • Es ist bekannt, dass Essig einen niedrigen Kaliumspiegel verursacht oder diesen zumindest verschlechtert. Das ist besonders wichtig für Menschen, die kaliumsenkende Medikamente nehmen (wie zum Beispiel Diuretika zur Behandlung von Bluthochdruck).
  • Essig kann den Insulinspiegel verändern. Menschen mit Diabetes sollten bei einer Essig-Diät daher besonders achtsam sein.

Und nun?

Wenn du versuchst Gewicht zu verlieren, wird Apfelessig in deiner Diät wahrscheinlich nicht viel dazu beitragen. Daran ändern auch die vielen Suchanfragen und Ergebnisse bei Google nichts. Die Popularität von Diäten ist meistens nicht durch tatsächliche Beweise gestützt. Wenn du also von einer neuen Diät liest, die zu gut klingt um wahr zu sein, ist normalerweise eine gesunde Portion Skepsis angebracht.

Wer es dennoch versuchen will und Abnehmen mit Apfelessig eine Chance geben möchte, sollte wie bereits erwähnt, Apfelessig nur in verdünnter Form zu sich nehmen. Empfohlen werden in der Regel 1 bis 2 Teelöffel auf ein Glas Wasser. Wer mag, kann je nach Geschmack etwas Honig oder Apfelsaft hinzugeben. Idealerweise wird ein solcher Drink dann ca. 15 Minuten vor jeder Mahlzeit eingenommen und dies im Rahmen einer Kur, bis zu 4 Wochen fortgeführt.

Opt In Image
JETZT GRATIS REPORT DOWNLOADEN
Wie Du es schaffst, für mehr Gesundheit und Dein Wunschgewicht Deine Ernährung umzustellen, in nur 10 einfachen Schritten.

Du erhältst mit diesem Report viele weitere Top-Informationen, die Dir dabei helfen werden, Deine Ziele einfacher und schneller zu erreichen.

GRATIS DOWNLOAD »
Hier für 7,00 € kaufen

Quellen: Robert H. Shmerling, MD / Harvard Health Publishing
Bild: “Äpfel Essig Schlankheits Therapie” von wicherek / Pixabay. Lizenz: CC0 Creative Commons

Abnehmen mit Apfelessig

Der Beitrag Abnehmen mit Apfelessig: Funktioniert das wirklich? erschien zuerst auf Einfach Gesund Schlank.

]]>
https://einfach-gesund-schlank.de/abnehmen-mit-apfelessig-funktioniert-das-wirklich/feed/ 0
Der überraschende Grund, warum du kein Gewicht verlierst https://einfach-gesund-schlank.de/der-ueberraschende-grund-warum-du-kein-gewicht-verlierst/ https://einfach-gesund-schlank.de/der-ueberraschende-grund-warum-du-kein-gewicht-verlierst/#respond Thu, 26 Apr 2018 10:37:01 +0000 https://gesund-macht-schlank.info/?p=967

Möchtest du wissen, warum du kein Gewicht verlierst? Tipp: Es ist nicht unbedingt das was du isst. Du wirst zum Essen getrieben! In unserem schnelllebigen Multitasking-Leben ist Stress inzwischen normaler Alltag. Studien zeigen, dass das Stressniveau unter Amerikanern momentan auf einem Fünf-Jahres-Hoch angekommen ist. Beunruhigende Nachrichten, teils chaotische Zustände im Land und wirtschaftliche Unsicherheit schüren...

Der Beitrag Der überraschende Grund, warum du kein Gewicht verlierst erschien zuerst auf Einfach Gesund Schlank.

]]>

Möchtest du wissen, warum du kein Gewicht verlierst?
Tipp: Es ist nicht unbedingt das was du isst. Du wirst zum Essen getrieben!

In unserem schnelllebigen Multitasking-Leben ist Stress inzwischen normaler Alltag. Studien zeigen, dass das Stressniveau unter Amerikanern momentan auf einem Fünf-Jahres-Hoch angekommen ist. Beunruhigende Nachrichten, teils chaotische Zustände im Land und wirtschaftliche Unsicherheit schüren unser Stresslevel immer weiter. Diese Umstände führen u.a. zu unkontrolliertem Essverhalten und machen es unmöglich Gewicht zu verlieren.

So kann Stress dein Gewicht beeinflussen:

Erhöht den Appetit und senkt den Stoffwechsel

Wenn wir Stress erleben, wird in uns eine Kampf- und Fluchtreaktion ausgelöst. Diese verursacht einen Anstieg des Hormons Cortisol, welches wiederum den Hunger anregt. Der Grund dafür ist, dass wir in gefährlichen Situationen mehr Energie benötigen, um entweder zu flüchten oder um das Überleben zu kämpfen. Wenn der Stress chronisch wird, behält der Körper einen erhöhten Cortisolspiegel, was zu einem dauerhaft erhöhten Appetit führen kann. Cortisol verlangsamt zudem den Stoffwechsel, um ein hohes Energieniveau zu halten, damit wir die Stressfaktoren abwehren können. Das jedoch erschwert das Abnehmen ganz ungemein.

Stört deinen Schlaf

Chronischer Stress kann sich auch negativ auf die Qualität deines Schlafs und deiner Schlafdauer auswirken. Viele Studien haben gezeigt, dass die meisten Erwachsenen mindestens 7 Stunden Schlaf pro Nacht benötigen, um ein gesundes Körpergewicht zu halten. Ein Mangel an Schlaf führt zu einem Anstieg des “Hungerhormons” und regt die Bereiche des Gehirns an, die unser Verlangen nach kalorienreicher, fettreicher und zuckerreicher Kost steigern. Unter diesen Umständen Gewicht zu verlieren wird nahezu unmöglich.

Bewirkt, dass du dich nach Genuss sehnst

Studien haben gezeigt, dass gestresste Personen eine Präferenz für Nahrungsmittel haben, die einen höheren Zucker- und Fettgehalt aufweisen. Sie können mehr kalorienreiche Lebensmittel essen, ohne es zu bemerken. Menschen die gestresst sind, neigen auch eher zu ungesundem Verhalten, indem sie mehr Zeit mit Fernsehen oder wahlloses Surfen im Internet, Rauchen, Trinken und Stress-Essen verbringen. All diese Effekte können die Bemühungen um Gewichtsverlust sabotieren und führen im Laufe der Zeit eher zu einer Gewichtszunahme.

Video: Prof. Froböse zu der Frage, warum Stress dick macht

Gesündere Wege mit Stress fertig zu werden

Wenn du bemerkst, dass du unter Druck stehst, versuche eine dieser gesünderen Möglichkeiten, den Stress in deinem Leben zu bewältigen:

Entscheide dich für eine nährstoffreiche Diät. Esse viel Obst und Gemüse, Vollkornprodukte und mageres Protein. Wenn du diese Nahrungsmittel bewusst in deine Diät einbaust, wird dein Sättigungsgefühl steigen und es ist weniger wahrscheinlich, dass du zu Chips oder Schokoladenkeksen greifst. Diese Nahrungsmittel haben auch deutlich weniger Kalorien und sind natürlich reich an Nährstoffen und Antioxidantien. Das hilft deinen Körper sich von den Auswirkungen die durch Stress verursacht wurden zu heilen und du wirst leichter Gewicht verlieren.

Bringe Bewegung in dein Leben. Körperliche Aktivitäten sind eine gute Möglichkeit etwas Dampf abzulassen und Kalorien zu verbrennen. Gehe ein wenig joggen oder finde einen Sport der dir Spaß macht. Oder erhöhe die Lautstärke und tanze zu deiner Lieblingsmusik! 😉

Verbringe Zeit mit deinen Lieben. Wann hattest du das letzte Mal ein gemütliches Beisammensein mit deiner Familie? Genießt zusammen eine gesunde Mahlzeit oder gehe mit einem geliebten Menschen spazieren.

Versuche dich in Meditation oder Yoga. Tiefes Atmen ist großartig für den Stressabbau. Finde regelmäßig ein paar Minuten, um dich auf deine Atmung zu konzentrieren oder mache Yoga, um zusätzliche Vorteile durch die Bewegung deines Körpers zu erfahren.

Opt In Image
JETZT GRATIS REPORT DOWNLOADEN
Wie Du es schaffst, für mehr Gesundheit und Dein Wunschgewicht Deine Ernährung umzustellen, in nur 10 einfachen Schritten.

Du erhältst mit diesem Report viele weitere Top-Informationen, die Dir dabei helfen werden, Deine Ziele einfacher und schneller zu erreichen.

GRATIS DOWNLOAD »
Hier für 7,00 € kaufen

Quelle: Rita K. Saeed / Appetite for Health
Bild: mojzagrebinfo / Pixabay
Video: fitmio / YouTube

Der Beitrag Der überraschende Grund, warum du kein Gewicht verlierst erschien zuerst auf Einfach Gesund Schlank.

]]>
https://einfach-gesund-schlank.de/der-ueberraschende-grund-warum-du-kein-gewicht-verlierst/feed/ 0
Wenn Du abnehmen willst, iss mehr… von diesem Stoff! https://einfach-gesund-schlank.de/wenn-du-abnehmen-willst-iss-mehr-von-diesem-stoff/ https://einfach-gesund-schlank.de/wenn-du-abnehmen-willst-iss-mehr-von-diesem-stoff/#respond Tue, 03 Apr 2018 15:44:39 +0000 http://gesund-macht-schlank.info/?p=798

Erfahre hier, wie Du ab sofort ohne große Mühe Deine lästigen Fettpölsterchen los wirst und endlich abnehmen kannst. Es ist eigentlich ganz einfach und funktioniert im Gegensatz zu den meisten Diäten und Abnehmprogrammen, ganz ohne Verzicht und Einschränkungen. Mit einem einfachen Trick, bringst Du Deinen Fettstoffwechsel so richtig in Fahrt und musst dafür auch nicht...

Der Beitrag Wenn Du abnehmen willst, iss mehr… von diesem Stoff! erschien zuerst auf Einfach Gesund Schlank.

]]>

Erfahre hier, wie Du ab sofort ohne große Mühe Deine lästigen Fettpölsterchen los wirst und endlich abnehmen kannst. Es ist eigentlich ganz einfach und funktioniert im Gegensatz zu den meisten Diäten und Abnehmprogrammen, ganz ohne Verzicht und Einschränkungen.

Mit einem einfachen Trick, bringst Du Deinen Fettstoffwechsel so richtig in Fahrt und musst dafür auch nicht stundenlang im Fitness-Studio schwitzen.

Der Grund warum Du Dein Wunschgewicht bislang noch nicht erreicht hast, ist wahrscheinlich der, dass Du von etwas zu wenig isst. Klingt erstmal paradox, hat aber einen ganz triftigen Hintergrund, wie Du gleich erfahren wirst.

Wenn Du dieses “etwas” nicht mit jeder Mahlzeit zu Dir nimmst, wirst Du Deine körpereigene Fettverbrennung ausbremsen und mit jedem Bissen Fett in Deinen Zellen einlagern.

Die Rede ist von Faserstoff bzw. Ballaststoff.

Sag jetzt nicht: Das ist doch ein alter Hut und nur eine Binsenweisheit!
Dieser “alte Hut” entscheidet tatsächlich darüber, ob Dein Körper beim Essen das richtige Hormon produziert und Deinen Fettstoffwechsel einschaltet oder Fett einlagert.

Ob Du es wahrhaben willst oder nicht, aber was mit Deinem Körperfett passiert, hängt in beträchtlichem Maße von diesem teils unverdaulichem Bestandteil Deiner Nahrung ab.

Aus verschiedenen Gründen jedoch, werden Ballaststoffe von der Lebensmittelindustrie aus unserer Nahrung absichtlich entfernt. In aller Regel nur, um sie besser verarbeiten zu können.

Das hat zur Folge, dass wir regelrecht ausgewaschenes und minderwertiges Essen zu uns nehmen, welches unseren Stoffwechsel oft mehr belastet als begünstigt.

So ist es uns kaum möglich die nötige Menge von 30 bis 60 Gramm Ballaststoffen pro Tag zu uns zu nehmen und wir bringen es im Durchschnitt gerade einmal auf 10 Gramm.

Selbst in den so beliebten und gesunden Cerealien sind kaum noch Ballaststoffe enthalten.

“Zwar geht die Bezeichnung Cerealien auf den Namen der römischen Göttin des Ackerbaus Ceres zurück und bedeutet demnach Getreide bzw. Produkte aus Getreide, doch die meisten Frühstückscerealien tragen ihre Namen zu Unrecht. Viele Sorten werden aus geschältem Getreide zubereitet, so dass fast alle Mineral- und Ballaststoffe, die ursprünglich im Korn enthalten waren, verloren gegangen sind.” pronova BKK

Was genau ist nun aber das besondere an diesem Stoff?

Du hast bestimmt schon mal was von den Hormonen Insulin und Glukagon gehört.? Dann solltest Du jetzt auch wissen, dass Insulin die Fettverbrennung stoppt und Glukagon selbige erhöht.

Insulin wird von unserem Körper produziert, wenn der Blutzuckerspiegel beim Essen rasch ansteigt. Und genau das verhindern Ballaststoffe. Sie bremsen den Übergang von Zucker ins Blut, indem sie die Ausschüttung von Glucagon bewirken.

Wie kommt man nun aber zu den rettenden Ballaststoffen?

Du wirst es vielleicht schon wissen oder erahnen: durch Gemüse und Salat!

Das heißt jedoch nicht, dass Du Dich nun ausschließlich von Grünzeug ernähren musst. Es reicht völlig aus, vor jeder Mahlzeit ein Stück Gemüse wie eine Karotte, eine halbe Paprika, ein paar Radieschen, ein bis zwei Tomaten oder einen kleinen Salat zu essen. Auch vor jedem Snack und jeder Nascherei.

Zu einfach um wahr zu sein?

Ja, es ist einfach und ja, es ist wahr!

Ich selbst halte mich strikt daran und kann dabei zusehen, wie mein Wohlstandsbäuchlein schrumpft. Und das, obwohl ich gerne nasche und meine sportlichen Betätigungen sich auf wenige Liegestütze und Situps am Morgen beschränken.

Probier es einfach selber aus!
Und wenn Du magst, teile Deiner Erfahrungen hier!

Opt In Image
JETZT GRATIS REPORT DOWNLOADEN
Wie Du es schaffst, für mehr Gesundheit und Dein Wunschgewicht Deine Ernährung umzustellen, in nur 10 einfachen Schritten.

Du erhältst mit diesem Report viele weitere Top-Informationen, die Dir dabei helfen werden, Deine Ziele einfacher und schneller zu erreichen.

GRATIS DOWNLOAD »
Hier für 7,00 € kaufen

Quelle: Thorsten Beyer / HH Medien OG, https://vimeo.com/270358811
Video: Workshop Ernährung / YouTube
Bild: “Paprika Gemüse Gesundheit” von zuzyusa / Pixabay. Lizenz: CC0 Creative Commons

Der Beitrag Wenn Du abnehmen willst, iss mehr… von diesem Stoff! erschien zuerst auf Einfach Gesund Schlank.

]]>
https://einfach-gesund-schlank.de/wenn-du-abnehmen-willst-iss-mehr-von-diesem-stoff/feed/ 0
Wie kann ich nur an bestimmten Stellen abnehmen? https://einfach-gesund-schlank.de/wie-kann-ich-nur-an-bestimmten-stellen-abnehmen/ https://einfach-gesund-schlank.de/wie-kann-ich-nur-an-bestimmten-stellen-abnehmen/#respond Tue, 06 Mar 2018 15:21:54 +0000 http://gesund-macht-schlank.info/?p=460

Die Frage, wie man nur an bestimmten Stellen abnehmen kann, wurde eigentlich schon hinreichend diskutiert und beantwortet. Dennoch taucht sie in den verschiedenen Communities zum Thema Diät und Abnehmen immer noch nahezu täglich wieder auf. Es ist natürlich verständlich, dass man seine Problemzonen im Blick hat und eine Gewichtszunahme hier ganz besonders augenscheinlich wird. Doch...

Der Beitrag Wie kann ich nur an bestimmten Stellen abnehmen? erschien zuerst auf Einfach Gesund Schlank.

]]>

Die Frage, wie man nur an bestimmten Stellen abnehmen kann, wurde eigentlich schon hinreichend diskutiert und beantwortet. Dennoch taucht sie in den verschiedenen Communities zum Thema Diät und Abnehmen immer noch nahezu täglich wieder auf.

Es ist natürlich verständlich, dass man seine Problemzonen im Blick hat und eine Gewichtszunahme hier ganz besonders augenscheinlich wird.

Doch die Antwort auf diese Frage bleibt die selbe: Du nimmst an bestimmten Stellen deines Körpers ab, genau so, wie du dort zugenommen hast.

Soll heißen, dass Abnehmen ebenso “unkontrolliert” vonstattengeht wie das Zunehmen. Du nimmst also immer ganzheitlich ab und deine Genetik bestimmt, welches deine Problemzonen sind.

Es ist sehr bemitleidenswert, dass sich so viele Hilfesuchende immer noch ausnutzen lassen, die diesen Umstand nicht wahrhaben möchten und lieber auf die abenteuerlichsten Ratschläge anspringen.

Wenn du dir also noch erzählen lässt, dass du deine Bauchmuskeln trainieren musst, um dort abzunehmen oder deine Beinmuskeln, um an den Oberschenkeln abzunehmen, wirst du wohl schon bald frustriert dein Vorhaben aufgeben.

So geht Kalorien verbrennen

Sportliche Betätigung ist jedoch schon mal ein guter Entschluss. Solltest du dich dazu motivieren können, konzentriere dich auf Ausdauersportarten wie Joggen, Radfahren und Schwimmen.

Ziehst du das Fitness-Studio vor, sollten Laufband, Ergometer, Stepper und Rudermaschine die Geräte deiner Wahl sein.

Bei diesen Übungen werden mehrere große Muskelgruppen beansprucht, die auch wirklich das Potenzial haben, viele Kalorien zu verbrennen. Mit ein paar Situps oder Übungen für die Schenkel-Innenseiten, ist das nahezu unmöglich. Du wirst definitiv nicht an bestimmten Stellen abnehmen, nur weil du diese trainierst.

Bedenke dabei aber, dass der Körper erst nach 15 Minuten anfängt, seine Reserven zu mobilisieren und Fett zur Energiegewinnung heranzieht. Deine Trainingseinheit sollte also mindestens 30 Minuten in Anspruch nehmen und sukzessive ausgedehnt werden.

Fettverbrennung ankurbeln

In den Sommermonaten solltest du dich auf jeden Fall dazu entscheiden, deine sportlichen Betätigungen in die Sonne zu verlagern. Das beschleunigt deine Fettverbrennung nämlich ganz enorm.

Der Grund dafür ist Vitamin D, welches deinen Fettstoffwechsel so richtig auf Fahrt bringt. Vitamin D wird allerdings nur unter UV-Licht vom Körper in ausreichender Menge produziert. Über die Nahrung ist es leider nahezu unmöglich.

Lass es dir hier von Prof. Froböse genau erklären…

Gesunde Ernährung statt Diät

Über eine entsprechende Ernährung ist es bekanntlich grundsätzlich möglich, sein Gewicht zu kontrollieren und eine Fettverbrennung zu begünstigen. Allerdings ist davon abzuraten, dies im Rahmen einer Diät zu versuchen.

Diäten sind zumeist einschränkende Programme die auf irgendeiner Ebene immer eine Unterversorgung mit sich bringen und keine nachhaltigen Erfolge hinsichtlich Wunschgewicht und Gesundheit bewirken.

Idealerweise bemüht man sich um eine dauerhafte Umstellung seiner Essgewohnheiten, hin zu einer gesunden Ernährung mit möglichst wenig verarbeiteten Lebensmitteln.

Eine Hand voll Gemüse wie z. B. Tomaten, Gurken, Paprika oder Karotten vor jeder Mahlzeit, tut hier schon wahre Wunder. Du versorgst deinen Körper dadurch mit den nötigen Ballaststoffen, was deinen Fettstoffwechsel enorm anregt – ganz gleich, was du dann noch dazu ißt.

Traumziel Wunschgewicht

Wenn dir das alles zu mühsam ist und du keine richtige Motivation findest, versuche dir vorzustellen, wie du dich mit deinem Wunschgewicht fühlen würdest. Fühle es ganz intensiv und fühle es regelmäßig. Am besten tust du es planmäßig vor dem Einschlafen und nach dem Aufwachen im Rahmen einer kleinen Meditation.

Das wird dein Unterbewusstsein ganz behutsam umprogrammieren und du wirst schon bald erleben, wie du ohne nachzudenken nahezu automatisch das Richtige tust, um dein Traumziel zu erreichen.

Das solltest du nicht als Esoterik abtun und ignorieren! Was du dir in deinem Geiste nicht vorstellen kannst, wirst du auch nicht in die Realität bringen.

Opt In Image
JETZT GRATIS REPORT DOWNLOADEN
Wie Du es schaffst, für mehr Gesundheit und Dein Wunschgewicht Deine Ernährung umzustellen, in nur 10 einfachen Schritten.

Du erhältst mit diesem Report viele weitere Top-Informationen, die Dir dabei helfen werden, Deine Ziele einfacher und schneller zu erreichen.

GRATIS DOWNLOAD »
Hier für 7,00 € kaufen

Bild: “Frau Körper Schlank” von Deedee86 / Pixabay. Lizenz: CC0 Creative Commons

Der Beitrag Wie kann ich nur an bestimmten Stellen abnehmen? erschien zuerst auf Einfach Gesund Schlank.

]]>
https://einfach-gesund-schlank.de/wie-kann-ich-nur-an-bestimmten-stellen-abnehmen/feed/ 0